R.I.P. Joe Cocker – * 20. Mai 1944 – † 22. Dezember 2014

23 12 2014

Nach Jack Bruce, Bobby Keys, Ian McLagan, Paul Revere, Johnny Winter, Bobby Womack, Paco de Lucía, Pete Seeger und Phil Everly hat uns nun auch Joe Cocker im Jahr 2014 verlassen. Alle diese Künstler haben mich über die Jahre mit ihrer Musik begleitet in freudigen Momenten wie in traurigen. Sie haben es verstanden, ihre Begeisterng für die Musik auf mich zu übertragen und wurden so auf ihre ganz eigene Art Bestandteil auch meines Lebens. Ihr Schaffen macht sie unsterblich. Letztendlich.
Rest in peace … all of you.

Advertisements




Johnny Winter – * 23. Februar 1944 ; † 16. Juli 2014

17 07 2014

1012190_623138327704866_557650045_n

1971 stöbert ein 17- Jähriger in der Schallplattenabteilung des Monoprix in St. Brieuc und zieht mit aufgeregt zitternden Händen eine LP aus dem Regal: „Live – Johnny Winter And“. Die LP mit dem ultimativen Urschrei des „Rock’n‘ Roll“ zu Beginn von „Johnny B. Goode“.

Das war Anfang eines tief verwurzelten Fan(da)seins, das darin gipfelte, viele Jahre später nach einem Konzert von Johnny Winter in dessen Nightliner zu sitzen, sich mit seinem Idol zu unterhalten, nachdem der Meister fleißig LPs signiert hatte.

Es war zudem des Fans Geburtstag und Johnny drückte ihm kräftig die Hand und gratulierte ihm herzlich, während die Band „Happy Birthday“ sang.

Einen solchen Moment vergisst man sein Leben nicht. Das bleibt. Auch und vor allem jetzt.

Danke, Johnny Winter: für deine Kunst, für deine Energie, für einen großen Teil des Soundtracks auch meines Lebens.

Rock’n’Roll … go, Johnny, go, Johnny B. Goode …

Bye,  Sweet Papa John





Remembering Rory Gallagher

14 06 2014


A Million Miles Away

Rory Gallagher  (2. März 1948 in Ballyshannon im County Donegal ; † 14. Juni 1995 in London)





Foto- Ausstellung / Photo- Exhibition

22 04 2014

Bild

Einladung zur Ausstellung:

Geteilte Ansichten„.  Die Fotografen Willy Schulze und Tony Joe Gardner und die Malerin Andrea Oepen stellen erstmalig gemeinsam unter dem Motto „Geteilte Ansichten“ ihre Werke aus. Zur Vernissage am 30.04.2014 ab 19 UHR gibt es auch Sekt und Musik. Der Eintritt ist selbstverständlich frei …

Die Ausstellung ist bis zum 04.05.2014 im Heimatmuseum Merzenich zu sehen. Geöffnet jeweis von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen !
_____________________________________________

Invitation to the exhibition:

Geteilte Ansichten“ – „Shared Views
Painting meets photography.
The paintress Andrea Oepen and the two photographers Willy Schulze  and Tony Joe Gardner will present their works for the first time together at an exhibition from April, 30th until May, 4th at the Heimatmuseum Merzenich (Germany).
We are glad to welcome you to he vernissage which will take place on Wednesday, April, 30th at 7pm or any other day of the exhibition.

Open daily from 11 am untill 6 pm.
Admission is free of course.
See you there …

Work in progress ...

 

Adresse/ Address:

Bergstarße 1
52399 Merzenich





Interview mit der Redaktion von Euregio Aachen

14 04 2014

Bild

 

Die Redaktion von Euregio Aachen bat mich um ein Interview. Dieser Bitte bin ich gerne gefolgt. Das Ergebnis ist hier oder durch Klick auf das Foto nachzulesen.





Moulin Blues 2014

4 04 2014

Moulin Blues 2014

Mehr Info hier oder durch Klick aufs Foto …





King King – live im Rockpalast

31 03 2014

One Moment In Time

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

____________

Das war’s also. Und es war gut. Oder nein, es war einmalig ! Wunderbar ! Eine klasse Show von einer klasse Band. Die Bonner „Harmonie“ ausverkauft und voll gepackt mit Leuten, die sich dem Zauber, der von der Bühne prasselte, keine Sekunde entziehen konnten. Alan Nimmo, Lindsay Coulson, Bob Fridzema und Wayne Proctor spielten Songs von ihren beiden bisher erschienenen Alben „Take My Hand“ und „Standing In The Shadows“. Darunter natürlich die beiden Balladen „Old Love“ und „The Long History Of Love“, bei Alan’s Gitarrensoli in diesen beiden Titeln krabbelte mir wohlige Gänsehaut die Arme hoch. X- mal gehört schon und doch: Es war neu so, in noch nie gefühlter Intensität. Die glorreichen Vier da oben auf der Bühne genossen all diese wunderbaren Momente mit sichtlicher Freude. Und genau diese Freude, dieser hoch musikalische Spaß fand im Publikum aller herzliche Aufnahme.

Klasse! Klasse! Klasse!

Schon im Vorfeld, am Nachmittag nämlich, gibt es eine unplugged Einlage auf einem Trümmer-/ Baustellengrundstück gegenüber der „Harmonie“. Das WDR- Rockpalast Team filmt die Akustikversion von „The Long History Of Love“, Alan Nimmo Gitarre und wie immer mächtige Stimme, die restliche Band ist für den Backgroundgesang zuständig. Das Publikum bilden Leute der WDR- Crew und einige Fans’n‘ Friends. Es ist kurz nach 16:30 Uhr. Ein kleiner Soundcheck und los geht’s. Der erste Take scheint im Kasten. Doch irgendwas stimmt nicht mit dem Ton. Also Take 2. Der Zeiger an der Kirchturmuhr von St. Maria – Magdalena im Hintergrund rückt von allen Beteiligten unbeachtet auf die 16:45 Uhr Marke zu. Und so passiert es, dass diese Uhr um Punkt 16:45 Uhr drei Glockenschläge vom Stapel lässt. Mitten in die Aufnahme hinein. Es gibt kein Halten mehr. Lautes Lachen aller Beteiligten und der zweite Take ist im Eimer. Die Sonne wird in wenigen Minuten hinter einem der Häuser verschwinden, so ist Eile angesagt und Take 3 sitzt dann endlich und ist hier zu betrachten.

King King

 

Der Spaß, den dieses Unterfangen gemacht hat, ist wohl nicht zu übersehen. Ein Tag, der in die Geschichte eingehen wird und ich bin glücklich, dabei gewesen zu sein

Der Sendetermin des Abendkonzerts ist am 05.05.2014 auf 3Sat.